Logo

ESF-Fachkursförderung

Die Volkshochschule Landkreis Konstanz e.V. hat Fördergelder im Rahmen des Fachkursförderungsprogrammes des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau beantragt. Diese Mittel gibt die vhs in Form von Ermäßigungen auf die Kursgebühr in Höhe von 30% bis 50% weiter.

 

Die geförderten Kurse finden Sie hier

Voraussetzungen für die ESF-Fachkursförderung:

  • Sie arbeiten oder wohnen in Baden-Württemberg und sind in einem Unternehmen beschäftigt
  • Unternehmer/-in, Freiberufler/-in oder Existenzgründer/-in
  • Gründungswillige
  • Wiedereinsteiger/-in


Nicht berechtigt sind Beschäftigte von Bund, Ländern, Kommunen und von Transfergesellschaften.
Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, reduziert sich die Kursgebühr um 30%, bei Teilnehmer/-innen über 50 um 50%.

Die Antragsformulare erhalten Sie in den vhs-Geschäftsstellen oder Sie können sie hier herunterladen: Antragsformular 1 und Antragsformular 2. Bitte geben Sie sie vollständig ausgefüllt und unterschrieben bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn ab.

Weitere Informationen in der Abteilung Beruf und Medien
Telefon: 07731/9581-25, E-Mail: waibel-kolle@vhs-landkreis-konstanz.de


Bildungsprämie

Personen, die an individueller beruflicher Weiterbildung interessiert sind, können einen Prämiengutschein erhalten, der 50% der Kursgebühren bis maximal 500,00 € abdeckt.

Voraussetzungen:

  • Erwerbstätigkeit von mindestens 15 Stunden in der Woche, auch Selbstständige, das zu versteuernde Einkommen liegt bei maximal 20.000 € (40.000 € bei gemeinsam Veranlagten)
    oder
  • Beschäftigungsverhältnis während der Mutterschutzfrist oder in Elternzeit mit einem Einkommen unter den o.g. Einkommensgrenze
    oder
  • Arbeitnehmereigenschaft oder selbstständige Tätigkeit mit Bezug zusätzlicher Leistungen nach dem SGB II
  • Rentner/-innen und Pensonierte, sofern sie mindestens 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig sind und die Einkommensgrenzen einhalten 

Weitere Voraussetzung für den Erhalt eines Gutscheins ist ein ca. halbstündiges Beratungsgespräch vor Ort, in dem die persönlichen Voraussetzung, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt werden. Wenn diese erfüllt sind, erhalten Sie einen Gutschein und eine Empfehlung für den gewünschten Kurs. Die Beratung muss vor Rechnungsstellung, vor Bezahlung und vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme erfolgen.


Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei der Volkshochschule Landkreis Konstanz e.V. und erkundigen Sie sich, welche Unterlagen Sie mitbringen sollen.

 

Ansprechpartner:  Werner Sauermann, Telefon 07531/5981-56, E-Mail: sauermann@vhs-landkreis-konstanz.de

 

 

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. 

 

                        

          

Info: www.bildungspraemie.info    und      Flyer zum Download  [hier]

 




Gesetzliche Krankenkassen

fördern auf der Grundlage von § 20 SGB V die Teilnahme an Gesundheitskursen in den Bereichen Bewegung, Entspannung / Stressbewältigung, Ernährung und Sucht. In der Regel fördern die Krankenkassen keine Dauerangebote, sondern nur Einstiegskurse. 

Die genauen Details der Bezuschussung (Höhe, Häufigkeit etc.) erfragen sie bitte direkt bei Ihrer Krankenkasse. Der Kursbesuch wird bei regelmäßiger Teilnahme (mindestens 80 %) von den Krankenkassen bezuschusst. Hierzu sind nach Kursende eine Teilnahmebescheinigung der vhs und ein Zahlungsbeleg über die Kursgebühr bei der Krankenkasse einzureichen. 

Bitte erkundigen Sie sich vor der Kursbuchung bei Ihrer Kranken­kasse nach den spezifischen Fördermöglichkeiten.