Logo
Vorträge / Kursdetails

192-10601 Dr. Barbara Brauckmann: Zweifelhafte Rezepturen angesehener Leibärzte in der Zeit des dreissigjährigen Krieges

Beginn 09.01.2020 , 20:00 - 21:30 Uhr 
Kursgebühr 7,00 € — Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.
Kein Bankeinzug bei Anmeldung über die Homepage, nur Abendkasse!
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Barbara Brauckmann
Status Plätze frei
Kursinfo:

Als wenn die Bevölkerung während des 30jährigen Krieges nicht schon genug unter marodierenden Landsknechtsheeren und Hungersnöten zu leiden hatte, so forderten Syphilis, Cholera und Pest zusätzliche Opfer. Verwundete hatten grosses Glück, wenn der Wundarzt nicht nur Geschick, sondern obendrein gut gereinigte Amputationswerkzeuge einsetzte. Bedenklich wurde es damals sogar für betuchte Patienten, wenn der Leibarzt nur Mumia, Waffensalbe oder Menschenschmalz in die teuren Arzneimittelrezepturen mischen liess. Der um 1635 in Frankfurt tätige Stadtphysikus Johannes Schröder publizierte aber durchaus auch "Vernünftiges" zur Stärkung der Lebensgeister seiner gebeutelten Mitmenschen.




Kursort

Konstanz; vhs, Astoria-Saal

Katzgasse 7
78462 Konstanz

Termine

Datum
09.01.2020
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
Konstanz; vhs, Astoria-Saal , Katzgasse 7
Status


Legende


Z

Zusätzlicher Kurstag


Ihre Ansprechpartner


Dr. Dorothee Jacobs-Krahnen
Tel. 7531/5981-27
E-Mail schreiben

Uwe Donath
Fachbereich: Gesellschaft, Essen & Trinken, GTS
Tel. 07732/89348-61
E-Mail schreiben