Logo

Wirtschaft

Im Beruflichen Abendgymnasium wird als profilbildendes Fach Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Wirtschaftlichem Rechnungswesen unterrichtet. Sie werden mit dem komplexen System einer arbeitsteiligen Wirtschaft vertraut gemacht. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, aber ein Interesse an wirtschaftlichen Sachverhalten ist sehr wünschenswert.

In der Betriebswirtschaftslehre werden die in einem Unternehmen ablaufenden Prozesse betrachtet und es wird auf die Entscheidungsfindung eingegangen. Um rechtliche Probleme lösen zu können, wird mit Gesetzestexten gearbeitet. Im Rechnungswesen lernen Sie die grundlegenden Techniken kennen und auf betriebswirtschaftliche Sachverhalte anwenden.

Die Volkswirtschaftslehre wird auf der Basis der Sozialen Marktwirtschaft unterrichtet. Schwerpunkte sind die Mechanismen der Märkte und die Steuerungsmöglichkeiten durch die Wirtschaftspolitik. Mit Hilfe moderner Unterrichtsmethoden und unter Einsatz des Computers sollen Sie vorgegebene wirtschaftliche Fälle, aber auch aktuelle Probleme und Ereignisse aus dem Wirtschaftsleben analysieren und Lösungsansätze finden. Hierbei wird auf das zuvor erarbeitete Detailwissen zurückgegriffen.

Volks- und Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen ist das Profilfach. Es wird in Klasse 11 4-stündig, in Klasse 12 und 13 6-stündig (BWL 4 Std., VWL 2 Std.) unterrichtet. Im Abitur wird das Fach schriftlich geprüft.