Logo

Biologie

Durch die Cytologie und Immunbiologie wird den Schülerinnen und Schülern in Klasse 11 Basiswissen des Zellaufbaus und der Zellsteuerung vermittelt, das Grundlage für die Themenblöcke Genetik (1) , Steuerungs-und Regelungsvorgänge (2) und Stoff- und Energiebereitstellung (3) in der Jahrgangsstufe 1 und 2 ist.

(1) In der Genetik lernen wir neben der Weitergabe der genetischen Information moderne Therapie-und Diagnosemöglichkeiten kennen und erhalten Einblick in gentechnische Verfahren und deren Anwendung in der Praxis. Wir beleuchten die Bedeutung und Risiken innovativer Technologien und werden in die Lage versetzt ethisch vertretbare Entscheidungen zu treffen.

(2) Steuerungs- und Regelungsvorgänge: auf der Grundlage des Wissens über den speziellen Bau und die Fähigkeiten der Zellen und deren Kommunikationsmöglichkeiten erlangen wir ein fundiertes Verständnis für unser Nerven – und Hormonsystem. Wir erkennen Angriffspunkte für Störfaktoren und können so Risiken einschätzen und verantwortlich mit unserer Gesundheit umgehen.

(3) Stoff-und Energiebereitstellung: die Umwandlung von Lichtenergie in chemisch gebundene Energie durch die Pflanzen ist der grundlegende Stoffaufbau auf der Erde. Dadurch erkennen wir, dass der Mensch als Konsument Teil der Stoffkreisläufe im Ökosystem ist und versetzt uns in die Lage, die Folgen der menschlichen Eingriffe einzuschätzen und umweltbewusst zu handeln.

Biologie ist ein versetzungsrelevantes Fach und wird durchgängig 2-stündig unterrichtet. Es kann als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach mit Inhalten aus den Blöcken 1 – 3 gewählt werden.

Die Beschäftigung der Evolutionstheorie im Kurs 13/2 ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern sich fundiert mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild auseinanderzusetzen und öffnet den Blick für eine Vielzahl aktueller Fragestellungen. Sie bietet eine wertvolle Orientierung, um einen eigenen Standpunkt zur Evolution zu finden.