Logo
Gesellschaft / Kursdetails

201-15430 Führung über den jüdischen Friedhof Konstanz Jüdische Friedhofskultur vor dem Hintergrund jüdischen Lebens im 19. und 20. Jh.

Beginn 26.04.2020 , 10:30 - 12:00 Uhr 
Kursgebühr 9,00 € — Eintritt frei für Mitglieder DIG, GCJZK, JG, Anmeldung unbedingt erforderlich
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Uwe Brügmann
Bemerkungen Männer bitte Kopfbedeckung mitbringen.
Status Plätze frei
Kursinfo:


Der jüdische Friedhof in Konstanz wurde 1870 eröffnet. Da die Gräber auf „Ewigkeit“ angelegt sind, d.h. nie abgeräumt werden, gibt es hier kulturgeschichtlich interessante Grabmale aus den letzten 150 Jahren. Mit der Emanzipation übernahmen die Juden auch die im 19. Jahrhundert üblichen Grabmalformen, eben nur mit jüdischen Symbolen und z.T. mit hebräischer Schrift. Wie durch ein Wunder wurde der jüdische Friedhof im Dritten Reich nicht geschändet. Auf dem Friedhof sind u.a. der Schriftsteller des alemannischen Landjudentums, Jacob Picard, und der Chronist der Konstanzer Juden, Erich Bloch, begraben. Kaum bekannt ist, dass es auf dem Friedhof auch ein Grabmal des weltberühmten jüdischen Bildhauers Benno Elkan gibt.
Die Führung gibt einen Einblick in die jüdische Friedhofskultur vor dem Hintergrund jüdischen Lebens im 19. und 20. Jahrhundert in Konstanz.




Treffpunkt: Hauptfriedhof, Trauerhalle

Termine

Datum
26.04.2020
Uhrzeit
10:30 - 12:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Hauptfriedhof, Trauerhalle
Status


Legende


Z

Zusätzlicher Kurstag


Ihre Ansprechpartner


Stephan Kühnle
Tel. 07531/5981-12
E-Mail schreiben

Uwe Donath
Fachbereich: Gesellschaft, Essen & Trinken, GTS
Tel. 07732/89348-61
E-Mail schreiben