Corona-Verordnung: Teilnahmebedingungen für Präsenzkurse


Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist am 3. April in Kraft getreten. Die bisher geltenden Corona-Schutzmaßnahmen entfallen weitgehend.

Seit dem 4. April gilt daher für Präsenzkurse in den Räumlichkeiten der vhs:

  • Die 3G-Zugangskontrolle entfällt.
    Die vhs kann ab sofort wieder alle Personen unabhängig von ihrem Impf-, Genesenen- oder Teststatus zu Kursen und Veranstaltungen begrüßen.
     
  • Es besteht aktuell keine Pflicht mehr, in den Räumlichkeiten der vhs eine Maske zu tragen – weder in den Kursräumen noch in den öffentlich zugänglichen Bereichen.
    Angesichts der nach wie vor hohen Infektionszahlen empfehlen wir jedoch dringend, auch weiterhin eine Maske zu tragen und dafür auf eine FFP2-Maske zurückzugreifen. Tragen Sie mit Ihrer Maske dazu bei, sich und andere zu schützen!

Bitte beachten Sie: Zutrittsverbot bei Corona-Infektion oder Krankheitssymptomen
Wenn Sie sich nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert haben, der Verdacht einer Infektion besteht oder Sie Covid-19-typische Krankheitssymptome zeigen (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemprobleme), dürfen Sie die Räumlichkeiten der vhs nicht betreten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.


Zurück