Logo
/ Kursdetails

172-10450 Dr. Ruth Zeifert: Nicht ganz koscher Vaterjuden in Deutschland

Beginn 13.11.2017 , 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Ruth Zeifert
Kursinfo:


vhs + Deutsch-Israelische Gesellschaft Bodensee-Region + Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V. + Jüdische Gemeinde Konstanz e.V.

Jüdisch ist, wer Kind einer jüdischen Mutter ist. Das Religionsgesetz, die Halacha, ist da eindeutig. Allein auf die Mutter kommt es an. Herkunft und Glauben des Vaters sind für den Status irrelevant. In den Jüdischen Gemeinden sind sie nicht registriert. Da der Status oftmals im Widerspruch zu Selbstbild und Fremdzuschreibungen steht, suchte Ruth Zeifert nach der Bedeutung der religiösen Regel und schließlich das Gespräch mit „Vaterjuden“. Sie lässt diese Menschen mit ihren Erfahrungen, Problemen, Wünschen und Hoffnungen zu Wort kommen und bietet ihnen ein Forum, ihre Lebenswirklichkeit auszudrücken.

Ruth Zeifert, Soziologin und Projektmanagerin, wuchs als Kind eines jüdisch-israelischen Vaters in Frankfurt am Main auf. 2007 Promotionsstipendium des Evangelischen Studienwerkes Villigst. 2016 Promotion ‚Vaterjuden in Deutschland‘. Publiziert und forscht zu teiljüdischer Herkunft. Ehrenamtliche Tätigkeit, z. B. als 2. Vorsitzende der DIG München, sowie Mitarbeit in Forschungsgruppen, z. B. zur Erforschung der Spätfolgen der Shoah am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt am Main.

Buchtipp: Nicht ganz koscher: Vaterjuden in Deutschland, Hentrich und Hentrich, ISBN-10: 3955652084, 24,90 €




Kursort

vhs, Astoriasaal

Katzgasse 7
78462 Konstanz

Termine

Datum
13.11.2017
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Katzgasse 7, Konstanz; vhs, Astoria-Saal
Status


Legende


A

Kurstag fällt aus

Z

Zusätzlicher Kurstag